Die Businesswochen – vom 16. bis 29.10.2017

boebicon stadtboebicon zukunft

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26

image001Chinas Gesellschaft verändert sich rasant. Die China-Expertin Brigitte Ott-Göbel beleuchtet die Wertvorstellungen der jungen Generation in China: In einem Klima des wachsenden Wohlstands aufgewachsen, als Einzelkind verwöhnt von Eltern und Großeltern, durch Internet und soziale Medien umfassend vernetzt treten junge Chinesen im Beruf ganz anders auf als die Generationen zuvor. Sie sind clever, selbstbewusst und anspruchsvoll. Welche Führungsmethoden sind geeignet in der Zusammenarbeit mit den Vertretern dieses modernen China? Welche Methoden in der Ausbildung führen zum Ziel, wie verändert sich die Lernkultur? Wie gehe ich an Beratungsaufträge heran? Diese Fragen diskutiert Brigitte Ott-Göbel mit zahlreichen westlichen und chinesischen Führungskräften und Experten und gibt Empfehlungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
Eine wertvolle Lektüre für alle, die beruflich mit China zu tun haben.

Brigitte Ott Goebel

Kurzzusammenfassung
China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt und auf dem Weg zur weltgrößten Wirtschaftsmacht. Wer sind die Manager, die diesen enormen Wettstreit um die wirtschaftliche Vormachtstellung vorantreiben? Sie wurden geprägt von der Ein-Kind-Politik, sind eingebettet in einen wachsenden Wohlstand und umfassend vernetzt durch soziale Medien. Brigitte Ott-Göbel, Beraterin, Trainerin und langjährige China-Expertin, arbeitete in den vergangenen Jahren als Lehrbeauftragte an zwei nordchinesischen Universitäten. Sie hatte dort Gelegenheit, sich intensiv mit der Dynamik der gesellschaftlichen Veränderung auseinanderzusetzen. Sie hat mit in China lebenden, westlichen Führungskräften, chinesischen Managern, Dozenten und Beratern diskutiert: Welche Strategien sind zielführend in der Zusammenarbeit mit Chinesen? Was bedeutet das für Ausbildung, Führung, Beratung und Lernkultur? Eines wird bei der Lektüre schnell klar: Wir werden ganz neu denken müssen, weil es unser traditionelles Bild von China auf den Kopf stellen wird. Denn es gibt in China niemals nur eine Wahrheit.

Rezensionen „Vom Drachen zum Panda“ von Brigitte Ott-Göbel

Dieses Buch ist unverzichtbar für alle, die sich mit China beschäftigen. Es gibt nicht nur einen exzellenten Überblick über Denkweisen und Befindlichkeiten der chinesischen Bevölkerung, sondern es ist auch ein Kompendium für alle diejenigen, die tiefer in die Mentalität dieses für die deutsche Wirtschaft und Politik wichtigen Landes eindringen wollen. Es ist ein Buch, das ich bei großen und kleinen Unternehmen zur Pflichtlektüre erheben würde.
Prof. Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Rothschild GmbH und ehem. Vorstandsmitglied der Daimler AG

Vieles, das ich in diesem Buch gelesen habe, bestätigt meine Erfahrungen. Besonders ein Satz hat sich mir eingeprägt: „Versuchen Sie es, es ist mehr möglich, als man denkt.“ Die acht Regeln der Autorin am Ende des Buches sind sehr relevant und passend für den Bereich Bildung und Führung. Insgesamt eine gute Vorbereitung auf einen Arbeitseinsatz in China.
Thoralf Scholze, Head of Audi Trainer Academy, Audi China

Dieses Buch ist unverzichtbar für alle, die sich mit China beschäftigen. Es gibt nicht nur einen exzellenten Überblick über Denkweisen und Befindlichkeiten der chinesischen Bevölkerung, sondern es ist auch ein Kompendium für alle diejenigen, die tiefer in die Mentalität dieses für die deutsche Wirtschaft und Politik wichtigen Landes eindringen wollen. Es ist ein Buch, das ich bei großen und kleinen Unternehmen zur Pflichtlektüre erheben würde.
Prof. Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Rothschild GmbH und ehem. Vorstandsmitglied der Daimler AG, April 2015

Vieles, das ich in diesem Buch gelesen habe, bestätigt meine Erfahrungen. Besonders ein Satz hat sich mir eingeprägt: „Versuchen Sie es, es ist mehr möglich, als man denkt.“ Die acht Regeln der Autorin am Ende des Buches sind sehr relevant und passend für den Bereich Bildung und Führung. Insgesamt eine gute Vorbereitung auf einen Arbeitseinsatz in China.
Thoralf Scholze, Head of Audi Trainer Academy, Audi China , April 2015

»Vom Drachen zum Panda« von Brigitte Ott-Göbel erfüllt meiner Meinung nach alle Kriterien für eine gelungene ethnologische Studie. Wer als Geschäftsmann oder gar als Trainer, Coach oder Berater nach China reist, ist mit diesem Ratgeber großartig versorgt...
Peter Kensok, 3. Juli 2015, Ausführliche Rezension auf buecher-blog.ne

... Ich bin sehr froh, dass Brigitte Ott-Göbel dieses Buch geschrieben hat, um eine Mythen zu enttarnen und aufzuzeigen, wie vielfältig das Land China und die Menschen heute sind.
Claudia Schmitz, Director of CENANDU, 6. Mai 2015, Ausführliche Rezension auf cenando.com

BUCHEMPFEHLUNG: Das Buch beleuchtet die Wertvorstellungen der jungen Generation in China: In einem Klima des wachsenden Wohlstands von Eltern und Großeltern meist als Einzelkind verwöhnt, sind sie clever, selbstbewusst, anspruchsvoll und dank Internet und sozialer Medien wie Facebook und Twitter besten vernetzt.
Rotary Magazin, August 2015, Empfehlung auf rotary.de

Offensiv zu defensiv – in Zeiten der Diskussion zu „Tiger-Müttern“, die ihre Kinder (bzw. ihr eines Kind ) offenbar höchst offensiv aufs Leben vorbereiten?! Das kann durchaus widerspruchsfrei sein, denn tatsächlich geht es um die nächsten Schritte des „Erziehens“, von Erwachsenen nämlich. „Führen, Lehren und Lernen im modernen China“, so der Untertitel, bietet tiefe wie weite Einblicke einer erfahrenen Beraterin in Sachen Interkulturelles: Sie war u. a. als Lehrbeauftragte an zwei nordchinesischen Universitäten tätig. Und sie hat vor Ort mit heute in China lebenden und arbeitenden westlichen Führungskräften diskutiert wie auch mit einheimischen, genuin chinesischen Managern, Dozenten und Beratern: Welche Strategien sind tatsächlich zielführend in der Zusammenarbeit? Was leitet sich daraus ab für Aus- und Weiterbildung, Führung, Lernkultur und Beratung? Dies jedenfalls wird dem Leser schnell(stens) klar: Künftig werden wir ganz neu denken müssen, denn das traditionelle Bild von China ist schon jetzt auf den Kopf gestellt. In China gibt es immer mehr als nur eine Wahrheit … International tätige Unternehmen müssen den chinesischen Markt mehr und mehr in den Blick nehmen – und chinesische Unternehmen als Mitbewerber auch in Deutschland und Europa. Hier finden sie „China insight“, unterschiedliche Perspektiven garantiert, aus der Praxis für die Praxis.
Hanspeter Reiter, Medienberater, 1. August 2015, Rezension auf workscout.biz

Über die Autorin
Brigitte Ott-Göbel, Jahrgang 1960, war nach ihrem Abschluss als Diplom-Betriebswirtin (Berufsakademie) über 25 Jahre als Managerin im internationalen Vertrieb der Automobile Branche tätig und arbeitete viele Jahre mit chinesischen Partnern. Im Rahmen von Joint Venture-Projekten bereiste sie China und führte zahlreiche Verhandlungsrunden. Dabei wuchs ihre Faszination für die chinesische Kultur. Seit 2009 arbeitet Brigitte Ott-Göbel als selbständige Beraterin, Trainerin und systemischer Coach für Führungskräfte. Sie begleitet Unternehmen und Teams bei Veränderungsprozessen und trainiert Mitarbeiter in Führungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen. Ihr besonderes Engagement gehört der Förderung junger weiblicher Nachwuchskräfte durch Mentoring und Coaching. Daneben unterrichtet sie an Hochschulen MBA-Studenten in Human Resources und Leadership. In China hat sie einen Lehrauftrag an zwei Universitäten, in den Provinzen Shanxi und Shandong. Durch ihre intensive Auseinandersetzung mit der jungen Generation Chinas und deren veränderten Wertevorstellungen entstand die Idee zu Ihrem Buch „Vom Drachen zum Panda“. Brigitte Ott-Göbel lebt mit ihrem Mann in Stuttgart. Dort gründeten sie 2007 gemeinsam die Ott-Goebel-Jugend-Stiftung, die Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche fördert. Weitere Informationen über die Autorin unter www.ott-goebel-consulting.com.